FANDOM


6392496 gross

Yumichikas Aussehen bevor er ein Arrancar wurde.

Yumichika Ayasegawa (綾瀬川 弓親, Ayasegawa Yumichika) war der 5. Offizier der 11. Kompanie der Gotei 13. Er wurde, durch Aizen in einen Arrancar transformiert, der ihn von innen übernehmen soll. Er wirkt dadurch manchmal etwas kindlich und verspielt, besonders wenn er sein Zanpakuto oder Shuhei ärgert.

ErscheinungBearbeiten

Er ist sehr auf sein Aussehen fixiert und schmückt es auch mit diversen Gegenständen, wie zum Beispiel die rot- und gelbfarbigen Federn, die er an seiner Augenbraue und seinen Wimpern befestigt hat. Desweiteren hat Yumichika aufgrund seines Haarschnitts und seines Teints eine eher feminine Ausstrahlung. Da er ein Arrancar ist, befinden sich die Überreste seiner Hollow-Maske befinden sich an seiner linken Kopfseite und erinnern stark an eine Haarspange, mir welcher er sich die störenden Stähnen,die ihm ins Gesicht hängen, zurücksteckt.


CharakterBearbeiten

Yumichika beurteilt jede Person nach der äußeren Schönheit und Ästhetik und ist über sein Äußeres besonders Stolz und aufgrund dessen extrem eingebildet. Jedoch kann er sich auch davon lösen und sich um Personen, die ihm etwas bedeuten, auch mitfühlend gegenüber verhalten. Da es ihm sehr wichtig ist, was Ikkaku über ihn denkt, hält er die wahre Fähigkeit seines Zanpakutō im Geheimen, da Kidōbasierende Zanpakutō in der 11. Kompanie verpöhnt sind. Er ist zusammen mit Rangiku Matsumoto, Tōshirō Hitsugaya, Tetsuzaemon Iba, Renji Abarai und Uryu Ishida der einzige der von Ikkakus Fähigkeit weiß, sein Bankai zu aktivieren. Seine Loyalität zu Ikkaku geht soweit, dass er bereit war seinen Posten als einer der Wächter der vier Säulen, die Karakura Town in Soul Society hielten, zu verlassen, um Ikkaku zur Hilfe zu eilen.

VergangenheitBearbeiten

Yumichika war schon mit Ikkaku befreundet, bevor sie gemeinsam in die Gotei 13 eintraten. Damals zogen sie durch Rukongai um Ausschau nach starken Kämpfern zu halten, bei einem dieser "Streifzüge" trafen sie auf Kenpachi Zaraki, den Ikkaku zum Kampf herausforderte und verlor, worauf sich dieser entrüstete, warum Kenpachi ihn verschont habe, legte Kenpachi Ikkaku nahe, sich nicht darüber zu ärgern einen Kampf überlebt zu haben, sondern die Chance zu nutzen und denjenigen, der versagt einen zu Töten zu einem späteren Zeitpunkt aufzusuchen und sich zu revanchieren. Einen unbekannten Zeitraum nach diesem Ereignis hörten die beiden davon, dass Kenpachi Kommandant der 11. Kompanie geworden ist und sie beschlossen ebenfalls Shinigami zu werden.

HandlungBearbeiten

Soul Society SagaBearbeiten

Yumichika und Ikkaku finden Ichigo und Ganju direkt nach ihrem Eindringen in Seireitei, worauf sich Yumichika Ganju annimmt. Da Ganju die meiste Zeit nur versucht zu entkommen und eher schwache Techniken gegen Yumichika verwendet, schafft er es letzendlich Yumichika mit einen Knallkörper temporär außer Gefecht zu setzen. Als Kenpachi die Ryoka unterstützt wird er von Kaname Tōsen und Sajin Komamura und ihren Vizekommandanten aufgehalten, worauf sich Yumichika um den Vizekommandanten der 9. Kompanie, Hisagi, kümmert und ihn mit der wahren Fähigkeit seines Zanpakutōs mit Leichtigkeit besiegt.


Bount SagaBearbeiten

Yumichika ist zusamen mit Hisagi, Matsumoto und Kira in die reale Welt gegangen. Er kämpft dort in der Bounthöhle gegen Ugaki & Geselle. Er verliert. Als Renji gegen Geselle kämpft, erklärt Yumichika Ichigo das Renji damals zur 11. Kompanie gehörte.

Arrancar SagaBearbeiten

Während der Arrancar Saga wurde er dem Team um Kommandant Tōshirō Hitsugaya zugeteilt, um die Arrancar in Karakura Town zu bekämpfen. Während des Angriffs, der von Grimmjow Jeagerjaques begonnen wurde, hindert er lediglich Keigo Asano daran in den Kampf zwischen Edorad Leones und Ikkaku einzugreifen. Nachdem die Arrancar das dritte Mal Karakura Town angreifen spielt er im Kampf gegen Luppi keine große Rolle.

Fake Karakura Town SagaBearbeiten

Als Sōsuke Aizen und seine Top 3 Espada, Halibel, Barragan Luisenbarn und Stark in Karakura Town eingedrungen sind, war es an Shūhei Hisagi, Izuru Kira Ikkaku und Yumichika die Säulen zu beschützen, die das echte Karakura Town in Soul Society hielten. Nachdem Aizen, Gin Ichimaru und Kaname Tōsen von Yamamotos Zanpakutō, Ryujin Jakka in einem Gefängnis aus Feuer festgehalten wurden, riss Barragan die Befehlsgewalt an sich uns sendete seine Fracción, Charlotte Coolhorn, Avirama Redder, Pō und Findor Carias aus um die Säulen zu zerstören. Yumichika bekam es mit Charlotte Coolhorn zu tun, welches zu einem zunächst lustig anmutenden Kampf führte, jedoch änderte sich dies schnell, nachdem Yumichika einige Haare von Charlotte Coolhorn mit seinem Zanpakutō abschnitt und dieser sein Resurrección aktivierte. Nun verwendete Coolhorn seine Fähigkeit namens Rosa Blanca (weiße Rose) um sich und seinen Gegner einzuhüllen, worauf Yumichika, in der Gewissheit, dass niemand in der Lage ist ihn zu sehen, die wahre Shikaiform (Ruriiro Kujaku) seines Zanpakutōs aktivierte und Charlotte Coolhorn sein gesamtes Reiryoku absorbierte und ihn so tötete. Als er später mitbekam dass Ikkaku seinen Kampf verloren hatte wollte er zu ihm um ihn zu unterstützen. Doch wurde Yumichika von Kira mit einem Betäubungsmittel erstmal ruhig gestellt da er sonst blind in sein Verderben gelaufen wäre.

Chimamire no BaraBearbeiten

Yumichika wird nach dem Tod von Renji von Yamamoto nach Hueco Mundo beorbert, um Dark Devil-taichous Machenschaften zu erforschen. Er wird von Izuru Kira und Shuhei Hisagi begleitet. Aufeinmal werden sie von einem Licht eingeschlossen und fallen in Ohnmacht. Als sie aufwachen, steht der tote Renji vor ihnen. Nach einiger Zeit bemerkt Yumichika, dass er ein Arrancar ist, was ihn sehr sauer auf Dark Devil-taichou macht. Seitdem hasst er ihn. Dadurch, dass sie Arrancar sind und eine Gefahr darstellen, werden alle vier von der Soul Society als Verräter abgestempelt, also verbessert sich die Situation nicht. Derweil leben sie in Rukon und wollen eigendlich in Ruhe gelassen werden, aber die Shinigami wollen das nicht.

Ein paar Wochen oder Monate, sie hatten nicht nachgezählt, tauchten sie zum Spaß in der Soul Society auf. Erst kämpften sie gegen ein paar Shinigami, aber dann erblickte Renji Asagi Kuroshiki, Ichigos Sohn. Er hielt ihn am Anfang für Ichigo, dessen Vater, da die beiden sich doch sehr ähnlich sahen. Aber dann, im Kampf gegen Asagi, wiederlegte sich das und Renji wollte nicht glauben, was passiert war, als er tot war. Nebenbei tauchte dann noch Mitsuki auf und mischte sich in den Kampf ein. Die Arrancar hielten sie anfangs auch für Yoruichi, was sich aber dann auch widerlegte. Keiner der vier wollte glauben, was passiert ist, als sie weg waren.

FähigkeitenBearbeiten

Wie man es von einem Mitglied der 11. Einheit erwarten kann ist Yumichika sehr versiert im Zanjutsu. Allerdings scheint es ihm selbst an roher Körperkraft zu fehlen, wohl, weil Ikkaku immer das Kämpfen übernommen hat und er deshalb wenig reele Erfahrung hat, bzw. Training erhält. Ganz seiner Kompanie entsprechend ist er aber sehr hartnäckig, sollte er einen Kampf beschreiten und zwingt sich selbst trotz schwerster Verletzungen weiterzukämpfen.

Interessant ist allerdings, dass nicht nur sein Zanpakuto Ruriiro Kujaku Kido-Fähigkeiten besitzt, sondern er selber auch mehrere Zauber ohne Beschwörung nutzen kann, wie man im Kampf gegen seinen Zanpakuto-Geist sieht, wobei sich letzterer auch wundert, dass er dies kann. Damit ist er mit Tetsuzaemon Iba das einzig bekannte Mitglied der 11. Kompanie (sei es in Ibas und Yumichikas Fall auch ehemalig), dass diese Art des Shinigami trainiert.

  • Zanpakuto: Lese mehr unter: Ruriiro Kujaku
  • Garganta: Yumichika besitzt die Fähigkeit Garganta ausführen, da er so zusammen mit Shuhei, Izuru und Renji ins Diesseits gelang.
  • Hierro: Yumichika hat, sowie die anderen Arrancar auch, die Fähigkeit des Hierro.
  • Reiatsu: Yumichikas Reiatsu ist hoch genug, dass er dem Druck eines Kommandanten ohne jede Mühe standahlten kann. Nur bei Kenpachi bekommt er Probleme, das daran liegt, dass er kein Vizekommandant war.
  • Resurrección: Yumichika, aktiviert er seine Resurrección mit dem Ausruf, "Erwürge!" In seiner entfesselten Form offenbart es sich, dass ihm acht Tentakel aus dem Rücken wachsen, welche er zusätzlich mit Stacheln bestücken kann. Ihm ist es so möglich mit Leichtigkeit mit mehreren Gegner zu kämpfen, da er die Tentakel unabhängig voneinander lenken kann. Siehe mehr dazu: Trepadora.

Wenn Luppi ihn übernommen hatBearbeiten

  • Charakter: Luppi hat einen recht arroganten Charakter und scheint daran gefallen zu haben, andere zu ärgern und zu reizen. Jedoch hat er ebenfalls daran gefallen, seine Gegner zu beleidigen und in die Ecke zu drängen. So hat er im Kampf daran Gefallen sarkastische oder perverse Kommentare gegen seine Gegner loszulassen oder versucht sie anderweitig zu demütigen, wie z.B. indem er hochmütig alle Gegner auf einmal gegen sich kämpfen lässt. Abgesehen von seiner hochmütigen Art, ist Luppi eine, für einen Arrancar sehr ungewöhnlich, gesprächige Person. Jedoch neigt er dazu, ein wenig zu vorlaut zu sein.
  • Aussehen: Es befinden sich über Yumichikas linkem Auge drei blut-rote Dreiecke, die der Form des Stichblattes von Trepadora ein wenig ähneln. Da Luppi ein Espada war, befindet sich seine Espada-Nummer - in seinem Fall die 6 - auf seiner rechten Hüfte.